Selbstverwirklichung

Wäge gut.

Entscheide selbst.

Sage, was Du meinst.

Meine, was Du sagst.     

Tue, wovon Du überzeugt bist!

In einem sich wechselseitig beeinflussenden Beziehungsgeflecht und unter dem Druck ständig wachsender äußerer Anforderungen ist jeder Mensch aufgefordert, Klarheit über sich, seine Ziele und Prioritäten, Wertvorstellungen und seine Sehnsüchte zu bekommen.

Es ist so einfach, sich in einer sinnentleerten Welt in Erwartungen an sich selbst und in dem Erfüllen von Ansprüchen der Anderen zu verlieren. Doch der Preis davon ist, selbst dabei auf der Strecke zu bleiben und das Wesentliche im Leben aus den Augen zu verlieren.

Ideen, die uns inspirieren / systematische Einordnung der Arbeit innerhalb übergeordneter Strukturen

Umso wichtiger ist es, zu einer „Psychologie der seelischen Gesundheit“ zurückzukehren wie sie der Psychologe A. Maslow nannte. Dieser gilt als einer der wichtigsten Gründerväter der Humanistischen Psychologie, der dritten Kraft innerhalb der Psychotherapie neben der krankheitsorientierten Psychoanalyse und der behavioristischen Verhaltens-therapie.

Diese Ideen und das Ziel der Selbstverwirklichung als hierarchisch höchstes Bedürfnis des Menschen sind wesentliche konzeptuelle Grundlagen der Akademie.

Schon C.G. Jung erkannte die Notwendigkeit, die Reise zum eigentlichen Kern, dem Selbst, anzutreten und sich dabei durch die verschiedene Schichten des ICH, des persönlichen und kollektiven Unbewussten und der Person (nach außen dargestellte Identität) hindurchzuarbeiten.

Eine Weiterführung dieser Sicht des Menschen findet sich in den transpersonalen Therapien (TZI), den Psychotherapien des sogenannten 4. Weges – einem Gedankengut, das der LOGIC 5 Akademie zugrunde liegt und das auch den überpersönlichen Bereich, die spirituellen Dimensionen der Psyche und die transzendenten Bereiche miteinbezieht.