Methoden

Der Mensch ist ein gigantisches filigranes Uhrwerk.

Jedes Zahnrad greift perfekt in ein anderes - so, wie jedem Ereignis immer ein anderes vorausgeht und wieder Auswirkungen auf andere hat. Diese Ganzheit macht erforderlich, dass ihr Rechnung getragen wird.

Die Welt beurteilt den Menschen nur danach, ob er „richtig tickt“ - als ob es objektive Vorgaben wie eine „Zeit“ gäbe und es darum ginge, sich ihr anzupassen, um wieder „richtig“, „gesund“ oder „normal“ zu sein.

Jeder Mensch hat SEINE Zeit und tickt auf SEINE Weise innerhalb SEINER inneren Ordnung.

Seit Anbeginn der Menschheit kämpfen Menschen dafür, in diesem Vorhaben gehört, gesehen und geachtet zu werden!

Jeder Mensch ist sein eigener Uhrmacher und arbeitet zeitlebens an seinem ureigenen Takt.

Die Akademie stellt verschiedene Tools zur Verfügung, die für diese „innere Arbeit“ sehr hilfreich sind.