Soziales Lernen

Jeder Mensch wünscht sich, gesehen und angehört zu werden und sich ohne Maßregelung und Bewunderung frei mitteilen zu können.

Jeder Mensch wünscht sich, dort abgeholt zu werden, wo er steht und sich mit anderen über die Dinge auszutauschen, die ihn betreffen und berühren.

Jeder Mensch wünscht sich eine Plattform, auf der er einmal „ins Unreine“ sprechen darf, sich in neuen Rollen erproben kann und sich risikolos „die Blöße“ zu geben vermag, einmal nicht perfekt, souverän, fähig oder stark zu sein.

Das Leben ist der eigentliche Lehrmeister. Wer aufmerksam ist vom Leben zu lernen, und wer bereit ist, sich den eigenen Aufgaben außerhalb des Schneckenhauses und den Fallgruben der Selbstbezogenheit zu stellen, wird im LOGIC 5 einen Rahmen finden, all das lernen zu können, was er in der Schule oder an Hochschulen zu lernen vermisst hat.

Ein Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten – je nach Veranstaltung in kleinerem oder größerem Teilnehmerkreis - ist sehr hilfreich, wenn alle Beteiligten bereit sind, von anderen zu lernen und sie an dem teilhaben zu lassen, was sie selbst bewegt.

Der Mensch ist ein soziales Wesen.

Ein Lernen als Austausch am „grünen Tisch“ und im Schutzraum der eigenen vier Wände bleibt immer beschränkt.

Ein Training ist so wirksam, wie es unter Echtheitsbedingungen alltägliche Wirklichkeiten abbildet und aus dem Leben gegriffen ist.